31/05/11 - Geländepferde in Bad Segeberg


Chracker Jack ist wirklich der Hammer. Der große Fuchs strotzt nur so vor Kraft und somit hatte ich mich entschlossen, erstmals ein Pferd in einer Gelpfpfg Kl A und L hintereinander zu reiten. Die A konnte ihn nicht so wirklich beeindrucken. Er zog mächtig die großzügig angebotenen Linien entlang und spielte förmlich mit den Aufgaben. Lediglich in der Nähe des Meldestellenhäuschens und eines Pferdeanhängers verkrampfte er sich mal und wollte eigentlich schnell aus der Region weg. 8,9 und ein 2. Platz waren wohl verdient. In der L, die ihn schon mal vor die ein oder andere schwierigere aber immer faire Aufgabe stellte, wurde er mir dann doch mal ein wenig zu stark. Hier muß er in Zukunft noch lässiger werden. 8,2 und ein 5. Platz waren dennoch ein tolles Ergebnis.

Eskadia sollte sich eigentlich die nötige 8,0 als letzte Quali für Warendorf holen. Das wurde leider nichts. Mit 7,8 war sie zwar an 6. Stelle gut platziert, aber den Richtern fiel leider auch eine gewisse Festigkeit im Hals und die dadurch zum Ausdruck kommende Unrittigkeit auf. Daran muß ich weiter arbeiten.

Am nächsten WE gehen viele Pferde aus dem Stall in Beedenbostel an den Start.

Dibo