Andreas Dibowski
Spitzensport & Ausbildung
Irenenhof
Hörpeler Weg 4a
21272 Döhle
 

26/06/2011 - Weltcupturnier in Strzegom/POL


DAS Mammutturnier in Polen. Fünf verschiedene Prüfungen liefen alle mehr oder weniger nebeneinander. Volles Programm für Reiter und Helfer.

Ich wollte nicht unbedingt drei verschiedene Pfg reiten und somit hatte ich beschlossen, nur Eskadia für das CIC1 und FRH Fantasia für das CIC3-W mitzunehmen.

Eskadia hat sich in ihrer 1. internationalen Pfg hervorragend geschlagen. Mit 47 Pkt übernahm sie bei rund 80 Startern bereits nach der Dressur die Führung, die sie bis zum Schluß nicht mehr abgab. Null im Springen und easy null in der Zeit im Gelände machen Lust auf mehr mit diesem hoch veranlagten Pferd. Nebenbei bedeutet das Ergebnis auch die Qualifikation für die die WM der jungen Pferde in Le Lion ´de Angers im Oktober.

Für FRH Fantasia war es nach Badminton wieder die erste Pfg. Die Stute zeigte sich motiviert und fröhlich in allen drei Disziplinen. Mit 44 Pkt lagen wir nach der Dressur hinter Micheal Jung auf dem 3. Platz. 3 bzw 2 Pkt hinterher. Mir war klar, das Michi im Gelände nichts anbrennen lassen und sehr schnell reiten wird. Ich wollte mich aber auf einen Kampf um einen hoffnungslosen evtl 1. oder 2. Platz nicht einlassen sondern Frieda vielmehr eine schöne lässige Runde im Gelände gönnen. Die ist uns dann bestens gelungen und mit 16 Sekunden über der Zeit konnte ich sehr gut leben, auch wenn sich, wie erwartet der Abstand nach vorne dadurch vergrößert, der Abstand auf Platz 4 verringert hat. Das war einkalkuliert. Am Sonntag im Springen war die Stute dann etwas stark und übermotiviert, so das uns ein Fehler unterlaufen ist. Das kostete einen Platz aber bescherte mir ein gutes Gefühl für Frieda und die Zukunft.

Am Donnerstag geht es weiter nach Fürstenau. Dort gehen FRH Butts Avedon und Songline in dem CIC2

Dibo