Andreas Dibowski
Spitzensport & Ausbildung
Irenenhof
Hörpeler Weg 4a
21272 Döhle
 
FRH Little Lemon



Geb. 1991
V. Lemon xx, M.v. Pokal
Bes. DOKR

Der "kleine" Lemmi ist zu einem ganz Großen herangereift. Nach erfolgreichem Einsatz im Springsport unter seiner früheren Besitzerin, Britta Winkler, kam Lemon 1998 zu mir nach Döhle. Er platzierte sich im ersten Jahr bis CCI*, im 2. Jahr bis CCI** und 2001 gleich bis CCI***. Lemon war immer ein Pferd mit allen Möglichkeiten, schien aber zuweilen an seinen eigenen Fähigkeiten zu zweifeln.

Damit war es 2002 vorbei. Bis auf Luhmühlen bei der DM absolvierte er die schwierigsten Geländekurse in bestechender Manier und Selbstverständlichkeit.

Auch im Jahr 2003 war Lemon wieder mein erfolgreichstes Pferd. Leider erwischte er ausgerechnet in Luhmühlen bei der DM einen schwarzen Tag, was ihn um eine Nominierung zur EM in Punchestown gebracht hat. Das dies nur ein Ausrutscher war, zeigte der Wallach in ausnahmslos jeder weiteren Prüfung, bis einschließlich dem CCI *** in Boekelo, bei dem ich mit ihm 2. wurde.

Die Prognose ist eingetroffen. Lemon war mein Pferd bei den Olympischen Spielen in Athen, wo ich mit ihm in der Einzelwertung 14. wurde und wir mit der Mannschaft an 4. Stelle landeten. Die Geschichte um Athen ist allen Bekannt. Little Lemon hat nicht enttäuscht, war zum 4. Mal hintereinander mein erfolgreichstes Pferd und bleibt auch für 2005 der Gentleman in Döhle, der nichts mehr zu fürchten braucht.

Auch wenn Lemon wunschgemäß 2005 nicht zum Championat kam, hat der Wallach in keiner einzigen Prüfung enttäuscht. Leider warfen ihn kleinere Wehwehchen zwei mal etwas zurück, aber die Bilanz bleibt auch 2005 bei nur sieben Starts bestechend: 1 x 8., 1 x 7, 3 x 2. und 2 x 1. Platz, wobei das Highlight 2005 auf jeden Fall der 2. Platz beim CCIO*** in Boekelo war, wo er sich mit 118 Konkurenten gemessen hat.

Wieder hat Lemmi es allen gezeigt. 2006 war von Wehwehchen keine Spur. Nach guten Einlaufprüfungen gelang uns ein guter 13. Platz in Badminton. Ein Rumpler mit anschließender schmerzhafter aber auch ungefährlicher Prellung verhinderte eine gute Platzierung beim CIC***-W in Strezegom, wonach er aber bei der DM in Schenefeld voll durchstartete und ich mit ihm deutscher Vizemeister wurde. Danach fiel er nach meinem Gefühl in ein kleines Loch, warum ich mich für die WM in Aachen gegen ihn entschieden habe. Eine Wahl, die sich als absolut richtig erwies. Als er sich wieder fit anfühlte, wurden wir 3. beim WC-Finale in Malmö und zum 3. Mal in Folge 2. beim CCIO*** in Boeckelo.

Es ist eine Freude, mit welcher Motivation dieser nun schon ältere Herr seinen Job angeht, und wie sehr er darauf bedacht ist, mir alles recht zu machen.

2007 war unsere 10.!!! gemeinsame Saison. Leider nicht unsere Beste. Wir starteten hoch motiviert mit einem vorderen Platz beim World-Cup in Fontainbleau, zogen ein optimiertes Training bis Badminton durch, wo ich ihn dann aufgrund schlechter Bodenverhältnisse zurückgezogen habe. Dann fing das Dilemma an: Sechs lange Wochen weiters Training bis Luhmühlen, dort ein Sturz gleich an 5, dann eine Woche später alles wieder gut: 2. Platz beim CIC *** in Ede und dann ein 6. Platz in der Einzelwertung und ein Sieg mit der Mannschaft beim CICO in Aachen. Das war alles zu viel. Lemon zeigte nach Aachen deutliche Ermüdungs- und Überlastungsanzeichen, so das er in 2007 nicht weiter zum Einsatz kam.

Der Wallach ist wieder genesen und hoch motiviert. Ich hoffe, ihn in 2008, mit 17, weiter reiten und vorstllen zu können.

Die Saison begann mit einem höchst motivierten und spektakulär auftretenden Herren gereifteren Alters. Mit seinen 17 Jahren gewann Lemmi noch einmal ein CIC *** in Baroca ´de Alva in Portugal. Leider hat er sich dann beim Auftritt in Badminton verletzt, so das ich mit ihm das CCI**** nicht beenden konnte.

Am 06. September 2008 hat sich FRH Little Lemon ohne jegliche Vorankündigung bei bester Gesundheit auf der Weide hingelegt und ist eingeschlafen. Einfach so und ganz friedlich.

Er fehlt im Stall. Er fehlt mir.

DIBO





[nach oben]