Andreas Dibowski
Spitzensport & Ausbildung
Irenenhof
Hörpeler Weg 4a
21272 Döhle
 
7-jähriger Nachwuchs: Songline, Trak.
Geboren: 2004
Vater: Sumertime
Mutter-Vater: Exclusiv
Besitzer: G. Schikedanz


Der Siegerhengst der Neumünster Körung von 2006 ist schon beeindruckend im Erscheinungsbild. Absolutes Leistungspotential vereint mit einer außergewöhnlichen Ausstrahlung und Schönheit. Der Hengst wandelt im Moment zwischen Deckeinsatz und sportlichem Training, aus dem ich ihn nach und nach in den Vielseitigkeitssport führen möchte.

Die ersten Gelpfpfg waren mit zwei 2. Plätzen überaus überzeugend. Das Pferd soll über die Saison weiter Erfahrungen in allen Disziplinen sammeln und daraus werden Katrin Poll, die den Hengst managed, und ich entscheiden, wo der Weg hinführen soll. Der Weg führte eigentlich direkt zum B-Ch nach Warendorf. Hierfür qualifizierte sich SL eindeutig durch etlicher Siege in Gelpfpfg mit Noten meist über 9,0. Leider war ich durch meinen Sturz in Schenefeld verhindert und somit konnte SL in Warendorf nicht starten. Ein weiterer Sieg zum Saisonende, wieder mit 9,0, in Beedenbostel machte deutlich, mit was für Kapital wir arbeiten dürfen.

Die Entwicklung von Songline in 2010 übertraf meine kühnsten Vorstellungen und Hoffnungen. Der Hengst wurde stabiler, berechenbarer und konstanter in seinen Leistungen. Seriensiege in GpfL und die Qualifikationen sowohl für das B-Ch als auch für die WM der jungen Pferde folgten promt. Songline wurde dabei meistens von meiner Bereiterin Franziska Haunhorst geritten. Sie siegte dann auch im Springen mit ihm beim Trakehner Bundesturnier und wurde dadurch Trakehner Springpferdechampion. Der Titel des Bundeschampion der Vielseitigkeitspferde in Warendorf war ein weiteres Highlight in 2010. Abschluß war dann die WM in Le Lion, bei der der Hengst unter Franziska eine Top Dressur (3.) ablieferte. Leider unterlief den beiden ab vorletzten Sprung ein run-out, so das eine Top Platzierung in diesem Jahr mit dem Pferd noch nicht drin war.

Die Teilnahme in 2011 an der WM für junge Pferde war das erklärte Ziel. Leider verletzte sich Songline gleich in seinem ersten CIC2 in Kreuth und fiel mehrere Wochen aus. Auch der nächste Start in CIC2, unter mir, war nicht wie erhofft und somit ritt Franzi den Hengst erneut. Die nötigen Platzierungen für Le Lion erritten die beiden in Bad Harzburg und Hannover. Mit einem Sieg in der Dressur begann dann die WM allerbest. Im Gelände war der Hengst dann ein wenig übermotiviert, sodass Franzi eine Wendung an der letzten Wasserkombination nicht hin bekam und durch eine Volte 20 Punkte kassierte. Die vordere Platzierung blieb den beiden leider auch in ihrem 2. Anlauf verwehrt. Für 2012 ist noch nicht endgültig entschieden, wie es mit dem Hengst weiter geht. Entweder er bleibt in Döhle und ich versuche mit ihm den Sprung in 3-Sterne oder er wird in die Zucht gehen. Eine Entscheidung von Seiten des Besitzers steht hierfür noch aus.





[nach oben]