Andreas Dibowski
Spitzensport & Ausbildung
Irenenhof
Hörpeler Weg 4a
21272 Döhle
 
30/07/2012
Wegen London nur kurzer Ergebnisdienst aus Sahrendorf und Harbarnsen

Am Freitag sind Julia und Nico mit unseren jungen Pferden zur Gelpfpfg Kl L nach Sahrendorf gefahren. Duke of Harward und Don Olymp haben mit 7,4 jeweils eine Qualifikationsnote für Warendorf erhaten und könnten nun auch mit Nico starten. La Principessa bekam mit Juulia 7,7. Mit Carmelina erritt sich Nico eine 8,3 und holte sich so die letzte nötige Beurteilung für das B-Ch. Pferd Nr 6 aus unserem Stall

Am Samstag ritt meine US Schülerin Sarah Mitleider Euroridings Chracker Jack und ihren eigenen Harry im CIC1. Mit Harry war sie platziert, mit Atze nach mäßiger Dressur und zwei Springfehlern ließ sie es im Geände ruhig angehen und genoss die Qualitäten des Pferdes. Juulia stellte im CIC1 ihre Herzkönigin und Hans Dampf vor. Die Stute war mit ungewöhnlichen drei Fehlern nicht so gut im Springen dafür aber im Geände toll. Mit Hans bekam sie eine 52er Dressur, einen Abwurf im Springen und ritt eine zügige Runde im Gelände, womit sie noch platziert war.
Nachdem Susanna mit ihrer Nadzieja in der letzte Woche in Schneverdingen mit 7,4 und einem 4. Platz aus der Dressur nach hause kam, durfte Nico unser neues "Schleifenpony" am Sonntag mit zur komb. VA nach Harbarnsen nehem. Die Ausbeute lautete: 4. in Dressur, 3. im Springen, 1. im Gelände und 1. in der Gesamtwertung. Mit seinem Gabriel fehlte Nico noch eine VA Platzierung für Warendorf. 5. in Dressur, 5. im Springen, 1. im Gelände und 2. Platz gesamt brachten ihm die nötige Qualifikation und unserem Stall nun das 7. und letzt mögliche Pferd für das Bundeschampionat. So kann man den Jungen ganz gut schon mal alleine losschicken.

Ich bin z.Zt, noch in London, wo ich meinen Schüler Pawel Spisak betreue und werde am Mittwoch wieder zu hause sein. Avedon ist gut und sicher mit Susanna zu hause angekommen und nach reichlicher Überlegung werde ich mit ihm zuerst in der nächsten Woche zum World-Cup nach Malmö fahren und danach entscheiden: Burghley oder letzte WC-Station in Haras (FRA). Danach ist die Saison für den Schwarzen zu Ende. Das CCI4 in Pau ist mir zu lange hin und würde den Wallach die Saison zu lange werden lassen.

Gute Nachrichten gibt es noch von FRH Fantasia. Ihre Knochenstauchung ist absolut verheilt und wir haben das Training wieder aufgenommen. Damit steht nach jetztigem Stand einem Einsatz zum Saisonende nichts mehr im Wege, was für mich das Ziel Pau mit ihr zur Folge hat.

Dibo