Andreas Dibowski
Spitzensport & Ausbildung
Irenenhof
Hörpeler Weg 4a
21272 Döhle
 
27/02/12
Bericht vom Springturnier in Luhmühlen

Die beiden Hallenturniere im Februar in Luhmühlen nutze ich fast jedes Jahr, um die Winterarbeit und damit den Stand des Trainings meiner Pferde möglichst früh zu überprüfen. Das Haupaugenmerk gilt dabei in erster Linie den jungen und neuen Pferden, um festzustellen, wie sie sich unter Turnierbedingungen reiten lassen.
In der Springpferdeprüfung der Klasse A habe ich Don Olymp vorgestellt. Der Wallach entwickelt sich sehr gut und somit konnte er mit 7,4 auch in die Platzierung kommen.
Der Hengst Duke of Harvard, der erst seit 14 Tagen bei uns in Ausbildung ist, hatte sehr mit dem ganzen drumherum zu kämpfen. Er war sehr verunsichert in der Abreitehalle und wußte am Ende nicht mehr geradeaus zu laufen. Nachdem es mir dann gelungen ist, ihm die innnere Spannung zu nehmen, absolvierte er die Pfg recht ansprechend, hatte sich aber vorher doch zu sehr ausgepowert und machte Fehler.
Juulia stellte La Prinzipessa vor, die mit einer guten 7,8 auch in die Platzierung kommen konnte.
In der Sppfpfg Kl L ritt ich dann die Stute selber, aber hier war sie nicht ganz so gelassen und machte in ihrem ersten L zwei Fehler.
Hans Dampf und Euroridings Chracker Jack stellte ich ebenfalls in der Spfpfpg Kl L vor. Hans ging in seiner eigenen Art sehr motiviert und vorsichtig die Sache an. Mit 7,2 reichte es nicht mehr für eine Platzierung. Atze war nicht weniger motiviert und machte am Kombinationsaussprung einen Fehler, womit er auch nichts mehr zu melden hatte.
It´s Me xx is back...... unter dieser Überschrift könnte man das Comeback meines tollen Vollblüters beschreiben. Nach einjähriger Genesung seiner Kreuzdarmbeinprobleme und einer ganzen weiteren Saison Aufbauarbeit und Vorstellung auf kleineren Turnieren durch Brigitte Müller scheint sich der Aufwand und die Geduld seiner Besitzer, Susi und Holger Heigel, bezahlt zu machen. Mit Juulia fühlt er sich sehr wohl und somit konnten die beiden das A-Stil mit 8,5 für sich entscheiden und im L-Stil mit 8,0 noch auf den 2. Platz kommen.
Songline, Hans Dampf und FRH Butts Avedon habe ich am Sonntag dann noch selber in der anderen Abt. des L-Stil vorgestellt. Alle drei gingen fehlerfrei und kamen alle mit einer Schleife nach hause, wobei Avedon mit 9,0 die Richter beeindrucken konnte und die Pfg für sich entschieden hat.
Mit großer Zufriedenheit beobachte ich z.Zt. die Entwicklung meiner Tochter Alina. Mit ihrem Pony Enjoy bekam sie verdienter Maßen im E-Stilspringen eine 7,8, was den 2. Platz bedeutete. Nicht nur diese Platzierung, sondern auch die Sicherheit und die Souveränität, mit der die beiden ihr Springen absolvierten, machten Vater und Mutter gleichermaßen stolz.....
Am 13.03. ist wieder ein Springturnier, dieses Mal in Hanstedt. Welche Pferde dort an den Start gehen werden, entscheide ich kurzfristig.

Dibo